Informace Historie Fotogalerie Literatura Akce Kontakt
Domek čp. 62

Das kleinste überlieferte Haus in diesem Teil des Betléms entstand am Ende des 18.Jhs. Es wurde im Jahre 1777 von Frantiek Vtípil erbaut. Es bestamt aus einer kleinen Stube, einem Flur und einer Kammer. In dem Haus wohnten Kleinhandwerker. Im Verlaufe des 19.Jhs. wurde es zum Quartier der Manufaktur - und Fabrikarbeiter. Exposition in diesem Haus stellt die Zeit um 1900 dar. Damals lebte hier die Familie des Herrn Josef Plíek, der in einer der etlichen Textilfabriken in Hlinsko als Weber arbeitete. Im Jahre 1897 heiratete er Marie Dřevíkovská. Zusammen zogen sie hier fünf Kinder auf, und gemeinsam mit ihnen lebten da eine Zeitlang im Ausgedinge auch die Eltern von Herrn Plíek. In der kleinen Kammer ist eine Schusterwerkstatt untergebracht, die an das nächste von den in Hlinsko verbreiteten Handwerken errinnert, Das Haus bewohnte bis zu den 60-er Jahren Herr Dvořák.